Startseite ¦ Weltrangliste  Fanshop ¦ Wetten ¦ Gewinnspiele 
FRAUEN-WM-total  
Home Deutsche Mannschaft WM-Turnier Mannschaften Spielorte und Stadien WM-Qualifikation WM-Geschichte
» Aktuell Spielplan Gruppen Finalrunde Pokal   «

WM-Torjägerinnen
1. Alex MORGAN 5
  Samantha KERR 5
3. CRISTIANE 4
  Ellen WHITE 4
5. Sara DÄBRITZ 3
  Wendie RENARD 3
  Cristiana GIRELLI 3
  Jennifer HERMOSO 3
  Carli LLOYD 3
  Megan RAPINOE 3

Deutschland 70er Jahre

Ranking der Gruppendritten
1. Brasilien 6 6 : 3
2. China 4 1 : 1
3. Kamerun 3 3 : 5
4. Nigeria 3 2 : 4
5. Chile 3 2 : 5
6. Argentinien 2 3 : 4
Knapper Sieg des Weltmeisters 24. 06. 2019
Zwei verwandelte Strafstöße von Megan Rapinoe (7., 75.) bescherten dem Titelverteidiger den Einzug ins WM-Viertelfinale. Auf diese Weise schlugen due US-Amerikanerinnen vor 19.633 Zuschauern in Reims letztlich Spanien mit 2:1. Für den zwischenzeitlichen Ausgleich der Ibererinnen hatte Jennifer Hermoso gesorgt (9.). Zum Artikel

England hat Kamerun im Griff 23. 06. 2019
Englands Fußball-Frauen setzten sich am frühen Abend in ihrem Achtelfinale letztlich klar mit 3:0 gegen Kamerun durch. Tore von Steph Houghton (15.) und Ellen White (45.) sorgten bereits vor der Pause für klare Fronten. Nach dem Seitenwechsel legte Alex Greenwood nach (58.) und sichterte den "Lionesses" das Weiterkommen. Zum Artikel

Deutschland im Viertelfinale 22. 06. 2019
Ohne große Probleme absolvierten Deutschlands Fußball-Damen ihr WM-Achtelfinale in Grenoble. Vor 17.988 Zuschauern im Stade des Alpes wurden frühzeitig die Weichen gestellt. Bereits in der 20. Spielminute gelang Alexandra Popp die Führung, die Sara Däbritz wenig später mittels Elfmeter ausbaute (27.). Für den 3:0-Endstand sorgte Lea Schüller (82.). Nun muss das Team von Martina Voss-Tecklenburg zwei Tage auf den Viertelfinalgegner warten, der entweder Schweden oder Kanada heißen wird. Zum Artikel

Kamerun in letzter Sekunde 20. 06. 2019
In der letzten Minute der Nachspielzeit gelang Ajara Nchout im Spiel gegen Neuseeland mit einem wunderbaren Tor der Siegtreffer zum 2:1, der Kamerun den Einzug ins WM-Achtelfinale bescherte. Die Afrikanerinnen gehören damit in jedem Fall zu den vier besten Gruppendritten. Für den Ozeanienmeister dagegen ist das Turnier mal wieder frühzeitig beendet. Zum Artikel

England sichert sich den Gruppensieg 19. 06. 2019
Dank eines 2:0-Erfolges gegen Japan blieben die Engländerinnen in der Gruppe D ohne Verlustpunkt. Ihren Sieg vor 14.319 Zuschauern in Nizza hatten die "Lionesses" Doppeltorschützin Ellen White (14., 84.) zu verdanken. Darüber hinaus traten die Britinnen lediglich eine Stunde lang souverän auf, gerieten gegen weitgehend harmose Asiatinnen zum Ende dann doch noch in Bedrängnis. So sorgte erst der zweite englische Treffer in der Schlussphase für die Entscheidung. Zum Artikel

Kopf-an-Kopf-Rennen in der Gruppe C 18. 06. 2019
Italien hatte das Weiterkommen bereits vor dem letzten Spieltag sicher, dennoch entwickelte sich in der Gruppe C zum Abschluss ein echtes Kopf-an-Kopf-Rennen. Australien zog mit einem souveränen 4:1-Erfolg gegen Jamaika nach und brachte damit Brasilien in Zugzwang. Im Parallelspiel half den Südamerikanerinnen ein Elfmeter von Marta (74.), um Italien mit 1:0 zu bezwingen und den Einzug ins Achtelfinale als Gruppendritter zu ergattern. Zum Artikel

Deutschland holt den Gruppensieg 17. 06. 2019
Im letzten Vorrundenspiel blieben Deutschlands Fußball-Frauen weiterhin ohne Gegentreffer, siegten gegen Südafrika mit 4:0 und gewannen damit auch ihr drittes Turnierspiel. Bei hohen Teemperaturen in Montpellier schossen Melanie Leupolz (14.), Sara Däbritz (29.), Alexandra Popp (40.) und Lina Magull (58.) die Tore für die DFB-Auswahl, die damit Platz eins in Gruppe B absicherte. Zum Artikel

Niederlande und Kanada feiern vorzeitiges Weiterkommen 15. 06. 2019
In der Gruppe E blieben am Samstag die Niederlande und Kanada in ihren Spielen gegen Kamerun (3:1) und Neuseeland (2:0) weiterhin ohne Verlustpunkt und schafften damit den vorzeitigen Sprung ins Achtelfinale. Den Gruppensieg werden beide Mannschaften nun am kommenden Donenrstag im direkten Vergleich untereinander ausmachen. Zum Artikel

England vorzeitig im Achtelfinale 14. 06. 2019
Dank eines 1:0-Erfolges gegen Argentinien steht England vorzeitig im Achtelfinale. Die Britinnen behaupteten sich vor 20.294 Zuschauern im Stade Océane in Le Havre durch einen Treffer von Jodie Taylor in der 62. Spielminute und können mit der makellosen Bilanz von sechs Pukten nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze der Gruppe D verdrängt werden. Zum Artikel

Deutschland zweiter Achtelfinalist 13. 06. 2019
Dank des chinesischen 1:0-Erfolges im Pariser Prinzenpark gegen Südafrika steht Deutschland vorzeitig als zweiter Achtelfinalist nach Gastgeber Frankreich fest. Beide Mannschaften können nicht mehr von einem der ersten beiden Tabellenplätze ihrer Gruppen verdrängt werden. Zum Artikel

Gastgeber auf Kurs 12. 06. 2019
Die Auswahl von WM-Gastgeber Frankreich feierte auch im zweiten Spiel einen Sieg. Gegen den vermeintlichen stärksten Gruppengegner Norwegen behauptete sich das Team von Trainerin Corinne Diacre vor 34.872 Zuschauern in Nizza knapp mit 2:1. Für den entscheidenden Treffer sorge Eugénie Le Sommer in der 72. Spielminute. Zum Artikel

Deutsche Minimalistinnen 12. 06. 2019
Erneut begnügten sich Deutschlands Fußball-Damen mit einem Tor, um nach Auftaktgegner China nun auch die Spanierinnen knapp mit 1:0 zu besiegen. Ohne die verletzte Spielmacherin Dzsenifer Marozsán tat sich die DFB-Auswahl enorm schwer. Bezeichnend für die Partie war das einzige Tor. Sara Däbritz grätschte den Ball über die Linie (42.). Kampf und Willenskraft zeichnete die Deutschen also immerhin aus, spielerischen Glanz jedoch vermochte das Team von Martina Voss-Tecklenburg dagegen erneut nicht zu verbreiten. Zum Artikel

Torflut in Reims 11. 06. 2019
Unglaubliche 13 Tore schenkten die US-Girls in ihrem Auftaktspiel am Abend den Thailänderinnen ein und feierten damit den höchsten Sieg der WM-Historie. Allein Alex Morgan erzielte vor 18.591 staunenden Zuschauern fünf Treffer. Mit diesem furiosen Auftritt stellte der Titelverteidiger seine Topform unter Beweis, mit den Amerikanerinnen muss gerechnet werden. Zum Artikel

Späte Erlösung für den Europameister 11. 06. 2019
Über 90 Minuten warteten 10.654 Zuschauer beim Spiel Neuseeland gegen Niederlande im Stade Océane in Le Havre vergeblich auf Tore. Erst in der Nachspielzeit erlöste Jill Roord vom FC Bayern München den Europameister und sorgte spät doch noch für einen verdienten, aber letztliich auch glücklichen Sieg der Damen in Oranje. Zum Artikel

Der Vizeweltmeister lässt Punkte liegen 10. 06. 2019
Japan startete am Abend mäßig ins Turnier. Gegen Argentinien kam der Vizeweltmeister vor 25.055 Zuschauern im Pariser Prinzenpark nicht über ein 0:0 hinaus und muss sich in der Gruppe D zunächst hinter den Engländerinnen einreihen. Zum Artikel

Auftakt in der Gruppe D 09. 06. 2019
Zu Beginn des Spielbetriebes in der Gruppe D kam es zur Battle of Britain zwischen England und Schottland. Die favorisierten "Three Lionesses" setzten sich vor 13.188 Zuschauern in Nizza dank der Tore von Nikita Parris (14., Elfmeter) und Ellen White (40.) mit 2:1 durch. Der schottische Anschlusstreffer von Claire Emslie (79.) fiel zu spät. Zum Artikel

Deutschlands Gruppe B 08. 06. 2019
Deutschlands Fußball-Damen erwischten einen gelungenen WM-Start. Im Auftaktspiel der Gruppe B gegen China behauptete sich das Team von Martina Voss-Tecklenburg vor 15.283 Zuschauern in Rennes knapp mit 1:0. Für den entscheidenden Treffer sorgte Giulia Gwinn in der 66. Spielminute. Zum Artikel

Die Frauen blasen zur Jagd auf die Trophäe 03. 06. 2019
Wenn am 07. Juli 2019 in Lyon die Spielführerin der siegreichen Mannschaft den WM-Pokal ist die Höhe stemmt, dürfte dies auch nach einer anstrengenden Partie über 90 oder gar 120 Minuten nicht so schwer fallen. Das jedoch mag nicht nur an Euphorie und Siegesfreude liegen, die Trophäe ist nämlich ein besonderes Leichtgewicht, wiegt lediglich 1,8 Kilogramm. Zum Artikel

Der TV-Plan für die WM 2019 01. 06. 2019
Die Fußball-WM der Frauen wird überwiegend im Free-TV zu sehen sein. ARD und ZDF übertragen – zum Teil auch per Livestream. Zusammen wurden damit alle Begegnungen abgedeckt. Parallel ist auch der Streaming-Dienst DAZN am Start und wird von 26 Partien berichten. Die WM-Vorrundengruppen

        Impressum    Haftungsausschluss    Kontakt    Werbung